Wir verwenden Cookies, um Dein Benutzererlebnis auf zu verbessern.
Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung

Thoregon blogt...

Das Dings-Con 2018 - Ein Rückblick

Veröffentlicht 18.09.2018 19:07 von allandanton
Kategorien: Dings-Con

Selbst der Sommer ist uns dieses Jahr wohlgesonnen und feiert sehr lange mit uns unser 20-jähriges Vereinsjubiläum. Aber auch er neigt sich dem Ende entgegen und somit will auch ich einen kleinen Rückblick auf das Highlight unseres Jubiläumsjahres werfen, unsere diesjährige Dings-Con. Bevor ich damit aber anfange, noch ein Hinweis: Unser Vereinsmitglied Nicole hat einen tollen Bericht verfasst, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Es war zwar nicht die erste Dings-Con, aber die ersten Dings-Con im JGH Himmelreich in Sendenhorst. Wer uns schon etwas länger kennt, der kennt natürlich auch die früheren Treffen von unserem Verein in der Alten Landschule Nottuln. Die Idee mit einem Treffen an einem Wochenende in einem Selbstversorgerhaus haben wir von einer anderen Gruppe übernommen, die in den 2000er Jahren solche Treffen zu festen Themen (Stargate, Akte X, Harry Potter, usw.) veranstaltet haben.
Mit Frank-Otto Schenk (deutsche Stimme von Com. Chakotay bei Star Trek Voyager) haben wir sogar direkt beim ersten Mal einen sehr interessanten Ehrengast dabei gehabt und auch Robert Vogel, der in der deutschen SF-Szene ja bekannt ist wie ein bunter Hund, war schon bei einer unserer Dings-Cons zu Besuch. Aber Ehrengäste stehen bei uns nicht im Vordergrund und so war auch bei unserem Jubiläum keiner dabei.
Aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht weiter ausführe, haben wir uns nach der Dings-Con 2014 entschieden, dass die Alte Landschule nicht mehr der richtige Ort für unser Treffen ist und wir einen Tapeten-Wechsel benotigen. Damit begann dann die Suche nach einem neuen Selbstversorgerhaus, die uns schließlich zum JGH Himmelreich in Sendenhorst geführt hat. Womit wir wieder bei der diesjährigen Con wären.
Als 1. Vorsitzender war es meine primäre Aufgabe, alles irgendwie zu koordinieren und je dicher der Termin heranrückt, desto mehr macht man sich Gedanken, ob alles klappt. Hat man an alles gedacht, wird es ein tolles Wochenende, besteht das Haus nach einer kurzen Besichtigung an einem Abend im Frühjahr 2017 auch die Bewährungsprobe?
Es waren unnötige Gedanken, denn man kann es ganz kurz zusammenfassen: Es war ein tolles Wochenende. Petrus hat uns mit herrlichem Sonnenschein unterstützt und durch seine Lage im Himmelreich-Wald gab es trotzdem ausreichend Schatten. Auch war für jeden was dabei, sei es nun gemütliches Chillen in der Sonne oder im Schatten und mit anderen zu den verschiedensten Themen fachsimpeln, Brett- und Rollenspiele spielen oder eines der Star Wars Lego-Modelle zusammenbauen.
Unsere Dings-Con lebt natürlich von mitmachen und das hat auch dieses Mal wieder prima geklappt. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die dabei waren, die mitgeplant und angepackt haben. Dank euch war es für uns alle ein tolles Wochenende.
Spätestens 2023 wird es die nächste Dings-Con geben, dann machen wir das Viertel-Jahrhundert mit unserem Verein voll. Aber ob wir solange ohne Dings-Con auskommen...

Kommentare zu diesem Artikel

Username Kommentar
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
Um diesen Artikel zu kommentieren, logge dich ein oder erstelle ein Benutzerkonto.